Traditioneller Laternenumzug durchs Bredingsfeld

Der traditionelle Laternenumzug der Feuerwehr Osterwald Unterende konnte nach zwei Jahren Pause endlich wieder stattfinden. Entsprechend groß war die Freude bei den Anwohnern. Rund 500 Osterwalder kamen an der Wache vorbei, darunter natürlich auch viele Kinder mit ihren Laternen. Zum Beginn der Dämmerung setzte sich der Laternenumzug dann in Bewegung. Mit der Unterstützung des Musikvereins Osterwald, die unterwegs alle Laternen-Klassiker spielten, ging es durch das Bredingsfeld und das Neubaugebiet. Zurück an der Wache wurde dann bei Bratwurst, Pommes, Glühwein und Kaltgetränken weitergefeiert. Für jedes Kind mit einer Laterne gab es außerdem noch eine kleine Überraschung.

Goldenes Buch, FFN, Meisterfeier

Ein paar aufregende Wochen für die Osterwalder Jugendfeuerwehr gehen nun vorbei. Nach dem Triumph Anfang September in Homburg mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft standen einige Termine auf dem Plan. Nachdem der Bürgermeister der Stadt Garbsen, Claudio Provenzano, die Jugendlichen bereits am Tag der Heimkehr aus dem Saarland begrüßt hatte, lud er die Meistermannschaft zu einem besonderer Moment ein. Die Jugendlichen hatten die große Ehre, sich in das Goldene Buch der Stadt Garbsen einzutragen. Angefangen mit einer kurzen Rede und natürlich den Unterschriften, gab es anschließend eine kleine Überraschung. Es ging auf den Balkon des Rathauses, wo der Deutschen Meister auf dem Rathausplatz von zwölf Einsatzfahrzeugen aus der Stadt Garbsen mit Martinshorn und Blaulicht überrascht wurde. Im Anschluss daran gab es ein angenehmes Ausklingen des Tages mit einem Buffet in der Rathauskantine. Für das Team war das eine tolle Erfahrung!

Auch die folgenden Tage sollten nicht ungenutzt bleiben. Denn kurz darauf kam das Radioteam Axel und Carmen von FFN bei einem Übungsdienst an der Wache vorbei. Auf dem Plan stand eine kurze Unterrichtseinheit bei der den Beiden gezeigt wurde, wie man richtig mit einem Feuerlöscher einen Kleinbrand löscht und eine Demonstration, warum man einen Fettbrand niemals mit Wasser löschen sollte. Im zweiten Teil durften sich die beiden Moderatoren zusammen mit zwei Betreuern gegen die Siegermannschaft in einem verkürzten B-Teil mit allen Stationen beweisen. Die Woche sollte für die Jugendfeuerwehr aber noch nicht vorbei sein. Am Samstag fand schließlich die Meisterfeier zusammen mit dem Oktoberfest der gesamten Feuerwehr Osterwald statt. Mit über 180 Anmeldungen versprach es eine schöne Feier zu werden. Nach Reden vom Ortsbrandmeister Ingo Wittrock, dem Jugendwart Marcel Müller und Claudio Provenzano und gab es eine leckere Auswahl an Gerichten vom extra bestellten Hähnchen-Wagen. Für alle Gäste war es ein sehr schöner und angenehmer Tag und die Jugendlichen konnten Ihren Erfolg endlich mit allen Kameraden der Feuerwehr feiern. So geht mit der Meisterfeier auch die verlängerte Wettbewerbs-Saison in diesem Jahr zu Ende.

Regionsfeuerwehrbereitschaft probt den Ernstfall

Gemeinsam mit weiteren Kameraden aus Garbsen, Neustadt und Wunstorf hat die Feuerwehr Osterwald Unterende an einer zweitägigen Übung der Feuerwehrbereitschaft teilgenommen. Ziel war das THW-Ausbildungszentrum in Hoya bei Nienburg. Dort konnten die unterschiedlichsten Szenarien an sehr realistischen Übungsorten nachgestellt werden. Insgesamt fünf Lagen wurden abgearbeitet. An einer Station lag beispielsweise ein tonnenschwerer Passagierzug auf der Seite. Mehrere Verletzte Personen, gespielt von Kameraden und speziellen Puppen, mussten daraus gerettet werden. An einer weiteren Station mussten mehrere Menschen aus einem Trümmerhaufen und einem Tunnelsystem geholt werden. Hier wurde der Einsturz zweier Häuser simuliert. Schließlich übten die Einsatzkräfte noch die Suche nach einer vermissten Person bei einem Brand in einer Lagerhalle, die Brandbekämpfung in einem mehrstöckigen Haus und die Förderung von Wasser aus der Weser über eine Wegstrecke von mehr als einem Kilometer.

Untergebracht wurden alle Teilnehmer in mitgebrachten Zelten. Für die Verpflegung sorgte ein spezieller Küchenwagen, der ebenfalls Teil der Bereitschaft ist. Die Feuerwehrbereitschaft kommt bei Großschadenslagen zusammen und kann in fast ganz Deutschland eingesetzt werden und dort unabhängig arbeiten. Zuletzt war sie beispielsweise bei dem schweren Hochwasser in Euskirchen oder dem Moorbrand auf einem Bundeswehrgelände in Meppen im Einsatz.

letzter Einsatz

15.11.2022
Techn. Hilfeleistung / Überschwemmter Keller
in Osterwald Unterende

nächste Termine

Keine Termine
Go to top